Posts Tagged ‘Toleranz’

Auch im neuen Jahr: Menschlichkeit als Tradition

Montag, Januar 4th, 2016
Und schon wieder planen in Stollberg‬ die ‚Stollberger Patrioten‘ einen Sternmarsch. Dabei ist wieder mal geplant alle umliegenden besorgten „Bürger“bewegungen zu vereinen, da dies letztes Jahr schon erschreckend gut funktioniert hat… Es wird wieder mit mehreren tausend Menschen gerechnet.
Daher laden wir euch herzlich zur Veranstaltung von Menschlichkeit als Tradition (https://www.facebook.com/MenschlichkeitalsTradition/) ein um den (Neo)Nazis zu zeigen, was ihr von ihrem Menschenhass haltet.
Hier der Link zur FB-Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/938293242925626/
und der
Aufruf von Menschlichkeit als Tradition:
„Wahrung von Traditionen schließt Integration nicht aus.

Auch in diesem Jahr wollen wir am Samstag, den 23. Januar 2016 um 17:30 Uhrfür mehr Menschlichkeit und ein friedliches Miteinander auf die Straße gehen. Mit eurer Hilfe können wir ein eindeutiges Zeichen gegen Gewalt, Diskriminierung und Fremdenhass setzen.
Es soll, wie schon beim letzten Mal, eine friedliche und gemäßigte Veranstaltung werden. Die Sicherheit der Beteiligten steht an oberster Stelle.“

menschlichkeitAlsTradition

Menschlichkeit als Tradition

Sonntag, November 22nd, 2015

Hingehen und Gesicht zeigen!
Herz statt Hetze!
Hirn statt Hetze!
Nächstenliebe / Solidarität statt Hetze!

Aufruf:

Wahrung von Traditionen schließt Integration nicht aus.

Aus diesem Grund wollen wir gemeinsam, friedlich für ein gutes Miteinander in unseren Gemeinden auf die Straße gehen. Gemeinsam wollen wir ein Zeichen für Nächstenliebe und gegen jegliche Formen von Diskriminierung, Ausgrenzung und Rassismus setzen.

Für Vorurteile und Fremdenhass sollte in unserer Gesellschaft kein Platz sein.

Genauere Information für die Versammlung werden wir in den nächsten Tagen, nach Gesprächen mit der Stadtverwaltung und der Polizei,bekannt geben. Unser oberstes Ziel ist es die Sicherheit, in kooperation mit der Polizei zu waren.“

Mehr Informationen findet ihr unter: https://www.facebook.com/events/1506055909722249/

Grund der Demostration sind (mal wieder) die erzgebirgischen Kameraden/Nazis.

Information der Antifaschistischen Aktion Erzgebirge:

„In Stollberg‬ wollen nächste Woche die ‚Stollberger Patrioten‘ einen Sternmarsch veranstalten. Geplant ist, alle umliegenden Bürgerbewegungen zu vereinen. Es wird mit mehreren tausend Menschen gerechnet.“

STL

Am 09. März ERZGIDA stoppen!

Freitag, März 6th, 2015

PEGIDA IN AUE STOPPEN!

Für Montag den 09. März hat der PEGIDA- Ableger „Pegida Chemnitz-Erzgebirge“ eine Demonstration in Aue angekündigt.

Unter dem Label „Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“ (PEGIDA) finden seit geraumer Zeit immer wieder Aufmärsche mit bis zu 25.000 Teilnehmer_Innen in Dresden statt, wo die Bewegung ihren Ursprung hat. In vielen Städten trafen Versuche der Rassist_Innen auf massiven und zahlreichen Widerstand. Vielerorts wurden sie umzingelt und abgeschottet.

Die Veranstalter_Innen wollen nach außen nichts mit Neonazis gemein haben, die Realität sieht jedoch ganz anders aus. Neo-Faschist_Innen nehmen offen an diesen Aufmärschen teil und beteiligen sich etwa in Dresden auch an der Organisation, indem sie zum Beispiel Ordnerdienste übernehmen. Teilweise werden auf ihren Demonstrationen auch Parolen skandiert, die man bisher nur von Naziaufmärschen kannte.

Erst vor einer Woche, am Mittwoch dem 25.02.2015 marschierten Anhänger_Innen des Chemnitzer PEGIDA-Ablegers in das Rathaus ein. In Dresden wurde am Montagabend, dem 02.03.2015 ein Flüchtlings-Camp von gewaltbereiten Hooligans und Neonazis angegriffen und Parolen wie „Deutschland den Deutschen“ und „Ausländer raus“ gebrüllt. Eine Beruhigung der Situation ist noch nicht in Sicht. Bundesweit formieren sich in immer mehr Städten Ableger des Dresdner Vorbildes, Flüchtlingsunterkünfte werden angegriffen, geflüchtete Menschen auf offener Straße beleidigt und bedroht, vereinzelt kam es bereits zu Brandanschlägen.
Rassismus ist wieder massentauglich geworden und es gilt, sich ihm entschlossen in den Weg zu stellen. Hoyerswerda und Lichtenhagen dürfen sich nicht wiederholen!

Pogrome verhindern bevor sie entstehen!
Rassismus bekämpfen!
Kein Mensch ist illegal!

Treffpunkt: 18 Uhr am Altmarkt, Aue.

erzgidfuck

Podiumsdiskussion in Schneeberg: „Liebe, Ehe, Familie – homosexuelle Lebensentwürfe 2012“

Donnerstag, September 27th, 2012

Unter dem Titel „Liebe, Ehe, Familie – homosexuelle Lebensentwürfe 2012“ diskutieren am Freitag, den 12. Oktober 2012 Volker Beck, Erster Parlamentarischer Geschäftsführer der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Bundestag und die Erziehungswissenschaftlerin Anke Freitag im Rahmen einer Podiumsdiskussion in der Goldnen Sonne in Schneeberg.

Offen gelebte schwule und lesbische Partnerschaften sind lange schon gesellschaftliche Realität und Abbild sozialer Vielfalt.

Trotzdem stoßen schwule und lesbische Paare immer noch auf Ablehnung, Vorurteile und Diskriminierung. Besonders die Auflösung der Ehe als priviligierte gesell. Instanz wäre ein wichtiger Schritt, die Gleichstellung von homosexuellen Partnerschaften voranzubringen. Bei diesem Thema ist aber der Graben zwischen den politischen Lagern immer noch tief. Die langsame Anerkennung eines gewandelten Beziehungs- und Familienverständnisses geht zu Lasten Tausender Menschen: ca. 6000 Kinder wachsen in Deutschland derzeit in Familien mit gleichgeschlechtlichen Eltern, in sogenannten Regenbogenfamilien, auf- Tendenz steigend. Mangelnde rechtliche Gleichstellung, bspw. im Adoptions-, Sorge- und Steuerrecht, benachteiligt diese Familien massiv.

Wo die politische und gesellschaftliche Debatte derzeit steht, welche Initiativen für mehr Gleichstellung und Stärkung der individuellen Lebensentwürfe, Eltern und Kinder effektiv sind und wie der Alltag einer Regenbogenfamilie aussehen kann, könnt ihr unter anderem an diesem Abend von den Gästen erfahren.

Bündnis90/Die Grünen laden euch herzlich ein zu Austausch und Diskussion am 12. Oktober 2012, ab 19 Uhr in die Goldne Sonne in Schneeberg mit:

  • MdB Volker Beck ist Erster Parlamentarischer Geschäftsführer und menschenrechtspolitischer Sprecher der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Deutschen Bundestag. Er setzt sich in seiner Arbeit für die Gleichstellung von homosexuellen Partnerschaften und Regenbogenfamilien ein.

  • Anke Freitag ist Erziehungswissenschaftlerin und Leiterin des Projekts „Regenbogenfamilien“ beim Gerede e.V. Das Projekt dient der Information, Beratung und dem Austausch von Regenbogenfamilien.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation des Kulturzentrums Goldene Sonne Schneeberg und Weiterdenken- Heinrich Böll Stiftung Sachsen. Weitere Informationen findet du auch hier.

Veranstalter Weiterdenken – Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen
Veranstaltungsort
Kulturzentrum Goldne Sonne Schneeberg
08289 Schneeberg, Fürstenplatz 5